Anzeige


dsarfase

Frischling

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 4. November 2015

Aktivitätspunkte: 10

Registrierungsdatum: 4. November 2015

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. November 2015, 13:44

Lasertod durch gebrannte DVD? Bitte Hilfe

Kann eine gebrannte Scheibe einen Laser killen? - Dazu gibts ne Vorgeschichte
Ich habe ein Liteon geflasht, was sich recht gesträubt hat. Nachdem alles geklappt hat habe ich Ochse den Stromstecker verkehrt aufgesteckt. Und natürlich hat es gequalmt. Der (sichtbare) Schaden war aber gering, es hatte nur eine Masse-Leiterbahn blank gelegt. Das Laufwerk ging zum Glück noch ohne Probleme. Nach einigen Tests mit mehreren Scheiben habe ich die Box wieder zusammen geschraubt. Läuft - zumindest mit Originalen.

Ich habe dann etwas gebranntes ausprobiert, da hat das Ding ewig gelesen. Mal stand Lade öffnen, mal stand Spiel starten (ging aber nicht). War wohl nicht richtig gebrannt. Nach etwa 10x Lade auf und zu hatte ich die Nase voll und habe wieder ein Original eingelegt. Ab jetzt kam nur noch Lade öffnen. Kein Original ging mehr - weder Game, noch Film oder CD. Nichts. Laufwerk läuft kurz an, - Lade öffnen.. Wie gesagt: Laufwerk ging etwa eine Stunde einwandfrei

Da war klar, die Platine hat wohl doch etwas abbekommen. Ich habe den Leiterzug nachgelötet und eine Durchkontaktierung ersetzt. - Lade öffnen.....
Also habe ich mir eine neue Platine gekauft. Eingebaut, Flashen ging völlig problemlos.. - Lade öffnen.
Lasertweak - Lade öffnen
Fazit: Liegt bzw. lag nicht an der Platine

Jetzt bleibt nur noch der Laser übrig. Ein neuer ist bestellt. Kann es sein, dass man mit einem Fehlerhaften Schwarzbrand einen DVD-Laser dermaßen aus der Bahn wirft, dass er kaputt ist?

LG
Hendrik




Frömmie

Meister

Beiträge: 340

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2009

Aktivitätspunkte: 9281

Danksagungen: 33 / 66

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2009

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. November 2015, 19:34

Jup, mit selbst gebrannten machst dir den laser schneller kaputt als mit originale.